Frauke small

Frauke Schmid-Peter


Deutschland

Frauke Schmid-Peter begleitet Teams und Führungskräfte in Veränderungsprozessen. Als Beraterin, Coach und interkulturelle Trainerin liegt es ihr am Herzen, herauszufinden, worum es Menschen wirklich geht. Sie ist überzeugt davon, dass Lösungen und produktive Zusammenarbeit vor allem dann entstehen können, wenn Menschen mit dem arbeiten, was für sie selbst wesentlich ist. Das kann in Teams sein, die ihre Zusammenarbeit auf das nächste  Level heben wollen. Oder in partizipativen Prozessen, in denen es darum geht, das Wissen und den Erfahrungsschatz der Einzelnen für Themen und Entscheidungen produktiv zu nutzen. Häufig sind es auch interkulturell bunte Gruppen oder Teams, die neugierig darauf sind, mehr über ihre Unterschiedlichkeit zu erfahren, um so anders miteinander in Verbindung treten zu können.

 

In der Arbeit mit Teams ist Frauke Schmid-Peter ein Anliegen, einen Raum aufzumachen, in dem Wesentliches auf leichte Art besprechbar wird. Ein Raum, in dem Teammitglieder gemeinsam erforschen, was aktuell der Kern ist. Ein Raum, in dem auch Schwieriges besprechbar wird - um dann Denken und Handeln gemeinsam anders zu gestalten. Und so die Zukunft als Team gemeinsam zu gestalten. Hierbei ist erfahrungsgemäß ein radikaler Blick auf Talente gewinnbringend, um Unterschiedlichkeit wertschätzend zum Thema zu machen und Reibung in produktive Energie umzuwandeln.

 

Partizipative Prozesse leben davon, dass die Erfahrungen und Interessen der Einzelnen einfließen können und gleichzeitig der Blick auf das große Ganze nicht verloren geht. Ob es die Gestaltung des  zivilgesellschaftlichen Partizipationsprozess innerhalb der G20 (C20) in 2015 ist oder 300 Mitarbeitende einer ehrenamtlichen interkulturellen Bildungsorganisation, die möglichst viel im Konsens und möglichst keine Plenardebatten gemeinsam Entscheidungen fällen wollen.  Hier gilt es eine passende Methodik zu entwickeln, die Inhaltstiefe und Pragmatik vereint.

 

Leben in Ecuador, Israel und den Niederlanden hat Frauke Schmid-Peter motiviert, sich immer wieder mit den Herausforderungen interkultureller Zusammenarbeit auseinanderzusetzen. In der Arbeit mit interkulturell bunten Teams und Gruppe lädt sie über inhaltliche Impulse und Erfahrungselemente ein, kognitive Erklärungen mit persönlichen Erlebnissen zu verbinden und so die Perspektive zu wechseln.

 

Die Leidenschaft dafür, Menschen und Gruppen in ihrem Lernen zu unterstützen, entdeckte Frauke Schmid-Peter mit 17 Jahren. Was als ehrenamtliche Tätigkeit in der interkulturellen Bildungsarbeit begann, professionalisierte sie über ein Psychologie-Studium (Diplom) in Bremen, Leiden (NL) und Hamburg sowie diverse Fort- und Weiterbildungen als (interkulturelle) Trainerin, systemische Coach und Konfliktberaterin (u.a. Alexander Redlich). 

 

Nach ihrem Abschluss arbeitete Frauke Schmid-Peter zunächst als Referentin für Lehrentwicklung an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg und als interkulturelle Trainerin. Parallel entwickelten sich immer mehr Projekte im Bereich (interkulturelle) Teamentwicklung sowie produktiver Workshop-Gestaltung. Seit 2011 ist sie Teil von Kessels & Smit, The Learning Company und arbeitet mit Kunden in der Wirtschaft, im universitären und im Social Profit-Bereich.

 

Frauke Schmid-Peter spricht fließend Deutsch, Englisch und Spanisch.